Sommergrillen: Lammcarée mit zweierlei Öl

Bei den sommerlichen Wochenend-Temperaturen ging es natürlich auch bei uns ab in den Garten und in kulinarischer Hinsicht an den Grill. Da wir jedoch nicht schon wieder ein gutes und natürlich auch immer leckeres Rinderfiletsteak essen wollten, haben wir uns diesmal für Lammcarées entschieden und damit eine Fleischpremiere auf dem Grill gefeiert. Die leckeren Lammstückchen sind nämlich bei uns vorher noch nie auf das Grillrost gewandert. Allerdings wird es auf jeden Fall nicht da letzte Mal gewesen sein, da sie wirklich unglaublich lecker geschmeckt und auch nicht so schwierig in der Zubereitung gewesen sind.

Als Beilage gab es diesmal das Kartofellgratin, das ich euch ja schon auf dem Blog vorgestellt habe, etwas Baguette und zwei verschiedene Öl, die über das Fleisch geträufelt werden und zum Brot gegessen werden können. Falls ihr Lust habt, das Gericht selbst einmal auszuprobieren, möchte ich heute die Rezepte für die Öle und das Lammcarée mit euch teilen.

Dazu benötigt ihr für 2 Personen Folgendes:

Für das Basilkum-Knoblauch-Öl:

  • eine Bund frisches Basilikum
  • eine Knoblauchzehe
  • extra natives Olivenöl z.B. von Iliada
  • Salz und Pfeffer

 

Für das Bärlauch-Pinienkern-Öl:

  • einen Bund Bärlauch
  • eine handvoll Pinienkerne
  • extra natives Olivenöl z.B. von Iliada
  • Salz und Pfeffer

 

Für das Lammcarée:

  • ca. 600-800g Lammcarée
  • Meersalz und bunter Pfeffer

IMG_8902

Die beiden Öle sind ganz schnell zubereitet. Einfach die jeweiligen Zutaten zusammen mit dem Olivenöl, Salz und Pfeffer mit einem Pürierstab pürieren, so dass eine cremige Masse entsteht. Anschließend die Öle in Gläschen füllen und kalt stellen. Vor dem Servieren noch einmal mit Olivenöl aufgießen, damit ein schön ölige Masse entsteht und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

IMG_8932

Das Lammcarée muss vor dem Grillen noch pariert werden. Mögliche Sehnen abschneiden, etwas Fett sollte aber dran bleiben.

IMG_8918

Nun könnt ihr den Grill auf ca. 230 Grad C vorheizen und im Anschluss auf das Rost legen und zwar so, dass die Knochen auf dem Rost liegen:

IMG_8921

Löst sich das Fleisch vom Grill, kann es gewendet werden. Insgesamt sollte das Carée je nach Dicke des Fleisches für 15-20 Minuten bei direkter mittlerer Hitze zwischen 175 und 230 Grad C gegrillt werden.

IMG_8923

Und dann darf es zusammen mit den Beilagen auf den Teller. Einen guten Appetit wünsche ich euch.

IMG_8925


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s