… Kochen vertreibt den Regenblues

Es regnet, es regnet die Erde wird nass… Bei diesem absolut ungemütlichen Wetter möchte man doch am liebsten die Decke über den Kopf ziehen oder sich ganz gemütlich aufs Sofa mit den Liebsten kuscheln und darauf warten, dass draußen wieder ein Sonnenstrahl durch die Wolkendecke bricht.

Ich persönlich mag es an solchen Tagen auch ganz besonders, neue Rezepte auszuprobieren und eigene Kochkreationen zu erfinden. Wie bereits erwähnt, liebe ich es auch, Mamas Rezepte auf den eigenen Tisch zu zaubern.

Dazu gehört auch ihr beliebtes Hühnerragout. Hat Mama noch ein ganzes Suppenhuhn in den Topf geworfen, nehme ich nur Hähnchenbrustfilet und lasse es in Brühe ca. 15 Min köcheln bis es zwar durchgegart, aber noch saftig ist. Die nächsten Schritte zum fertigen Gericht sind ebenso schnell wie einfach: in einem Topf mit etwas Butter und Mehl eine klassische Mehlschwitze herstellen und nach und nach mit Milch ablöschen, so dass die entstandene Sauce abbindet. Diese könnt ihr nun mit Curry, Salz und Pfeffer würzen. Besonders lecker ist es, wenn ihr, bevor ihr die Sauce ansetzt, einige Champignons leicht anbratet.

Nun darf auch das Hühnerfilet in die Sauce. Mit zwei Gabeln ist es leicht in kleine Stücke zerlegt und nimmt dann noch besonders viel Sauce auf. Dazu schmeckt Reis einfach richtig lecker.


Da das Essen sehr schnell zubereitet ist, könnt ihr es euch nach dem Kochvergnügen wieder ganz besonders gemütlich machen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s