Chicken mal anders: Gefülltes Hähnchenbrustfilet mit Nudeln und selbstgemachtem Pesto

Kennt ihr das auch? Hähnchenbrustfilet schmeckt schnell trocken oder langweilig. Da hab ich mir was einfallen lassen. Die gefüllte Hähnchenbrust ist nicht nur einfach zubereitet, sondern alles andere als trocken und besitzt noch dazu durch den Speckmantel einen besonderen Crunch.

Und so einfach geht es:

  1.  Die parierte Hähnchenbrust seitlich einschneiden, das eine kleine Tasche entsteht.
  2. Für die Füllung Frischkäse mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und frischem Knoblauch abschmecken und mit einem kleinen Löffel in die vorbereitete Tasche füllen
  3. Danach das Hähnchen mit Speck ummanteln und scharf anbraten
  4. Das gute Stück nun für 25-30 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen lassen
  5. Nun zum Pe à la Genovese: Dazu die Blätter von gut einer Pflanze frischem Basilikum zupfen, waschen und in eine Schüssel geben. Dazu eine Knoblauchzehe, frisch geriebenen Parmesan und geröstete Pinienkerne geben und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun etwas Olivenöl hinzugeben und das Ganze mit einem Pürierstab pürieren. Die Masse nun nach und nach mit Olivenöl auffüllen, so dass eine pestoartige Konsistenz entsteht. Nun könnt ihr das Pesto in ein Gläschen geben, es gut verschließen und im Kühlschrankfür ein paar Stunden durchziehen lassen.

Wenn ihr nun noch selbst gemachte Nudeln herstellt, schmeckt das ganze Essen noch einen Tick besser.;)

😉


Ein Gedanke zu “Chicken mal anders: Gefülltes Hähnchenbrustfilet mit Nudeln und selbstgemachtem Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s